Mag of the Month
CEREAL

Issue 13
Travel & Style


SFr.18.00

Ein frisch gedrucktes CEREAL-Magazin zu öffnen, ist wie frühmorgens die Fondation Beyeler zu betreten — im ersten Moment wird man übermannt von der Ästhetik des Weissraums und den sorgfältig arrangierten Werken. Dann kommt die zweite Welle, und ein meditativ-wohliges Gefühl von kultivierter Überlegenheit und Raffinesse macht sich breit. Oder mit augenzwinkernder Moral gesagt: Während man bei der Lektüre seinen sublimen Geschmack zu schärfen versteht, sitzen andere stundenlang vor der Glotze oder kämpfen an einem Wühltisch verbissen um ein minderwertiges T-Shirt — beides die reine Zeitverschwendung.

Lifestylemagazine sind schwierig zu definieren. Niemand liest sie wirklich, aber alle schauen sie an. Sie leben den Lesern einen Lebensstil vor, den diese gerne imitieren würden, aber an den sie nie ganz herankommen. Sie sind wie Pornografie, wenn auch eher im Niedrigpulsbereich — schwierig in Worte zu fassen, aber für alle sofort zu erkennen, wenn sie eines vor sich haben. Und sie polarisieren: Magazine wie CEREAL oder KINFOLK haben genauso viele Hasser wie leidenschaftliche Fans. Nicht jeder mag Zitronenwasser und Avocadotoast, hat starke Gefühle über Ramen oder denkt bei «pre-dawn» an eine Farbe.

Der Erfolg von CEREAL deutet aber an, dass es seinem Publikum genau das liefert, was dieses sucht. Erst 2012 gegründet, ist das Magazin von Chefredaktorin Rosa Park und Creative Director Rich Stapleton inzwischen an die Spitze des Lifestyle-Publishing emporgeklettert. Mit einem starken Fokus auf Fotografie und gedruckt auf weichem, dickem Papier, durchleuchtet das Reise- und Stilmagazin in jeder Ausgabe urbane Reiseorte (Antwerpen, Panama), setzt auf ein Kunstthema (Vitra, Donald Judd), stellt einen Designbrand vor (Our Legacy, Vitsoe) und entdeckt einen noch «unentdeckten» Ferienort (Fogo Island, Malediven). Natürlich ist jede Seite im CEREAL-eigenem, grosszügig-platzverschwenderischem Stil gestaltet. Wer eine Schwäche für die feineren Dinge im Leben und hohe ästhetische Ansprüche hat, für den ist CEREAL längst ein Grundnahrungsmittel … und das zu Recht.

In dieser Ausgabe: John Pawson und Margaret Howell über Design, Tours durch Sydney und London, und Trips nach Sri Lanka und Bali. Zudem: Ein Segeltörn mit Loro Piana, ein Studio Visit bei Landon Metz und ein Hausbesuch bei Georgia O'Keeffe.

Sprache: Englisch

Zurück zur Startseite